Select Page

Was sind deine Stärken als eher introvertierte Person? Und wie kannst du diese für das Vermarkten deines Angebots nutzen? In diesem Beitrag findest du einige Impulse zu diesem Thema. 

Erst einmal ein Disclaimer:  

  • Ich verwende in diesem Artikel starke Verallgemeinerungen/Stereotypen und fokussiere auf gewisse Tendenzen, die Introvertierten gemeinsam sind
  • Die Angaben haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und absolute  Wissenschaftlichkeit (Quellenangaben gibt’s unter dem Artikel)
  • Es ist klar: wir sind alle auf einem Spektrum. Und: jede Person kann alles erreichen, wir können unsere Stärken entwickeln und an unseren Schwächen arbeiten

Die Superkräfte von Introvertierten 

Introvertierte Menschen werden als besonders analytisch, strukturiert überlegt, empfindsam und kreativ bezeichnet. Wir können tendenziell gut alleine Ideen generieren, fokussieren und besitzen eine feinen Riecher für ihr Umfeld. 

Die meisten von uns möchten erst nachdenken, bevor wir sprechen und wir haben einen reichen, inneren Gedanken- und Erfahrungsschatz, auf den wir zugreifen können. Es fällt uns leicht, mit uns selber zu brainstormen. Zudem handeln wir meist aus tiefster Überzeugung heraus – haben also ein extra-starkes «Why», wie das Simon Sinek begründet hat. Das gibt uns den Mut und Antrieb, aus uns herauszukommen.

Wie schon im letzten Blogbeitrag erwähnt, geht es darum, von den passenden Kund*innen gefunden zu werden. Dies, ohne marktschreierisch oder laut werden zu müssen. Dazu eignet sich eine stille, authentische Marketingstrategie. Und genau darin sind wir meiner Meinung nach stark.

Hier die Superkräfte von Introvertierten, die ich persönlich für wichtig halte:

  • Introvertierte Unternehmer*innen sind dank ihrer Beobachtungsgabe und Einfühlsamkeit gut darin herauszufinden, was ihre Zielgruppe braucht und zu spüren, wie diese Menschen ticken.

     

  • Als einfühlsame Gesprächspartner*innen können wir andere Menschen auf Social Media in gute 1:1-Konversationen verwickeln und so unsere Community erweitern. Eine tolle Community = Menschen empfehlen dich weiter. 

     

  • Unsere analytischen Fähigkeiten und die Strukturiertheit helfen dabei, die eigene Marketing-Strategie stringent zu entwickeln, zu planen und umzusetzen. Klingt langweilig? Vielleicht, aber es ist ein Rezept für langfristigen Erfolg.

  • Das schöpferisch-kreative Fokussieren eignet sich perfekt für die Entwicklung von Content, sei es für Blog- oder Social-Media-Posts oder auch für die Gestaltung der Webseite, etc.

     

  • Wir können sehr gut unabhängig und für uns arbeiten, was uns eine gewisse unternehmerische Freiheit gibt, da wir unsere Zeit nach unserem Energielevel einteilen können.

     

  • Unsere Neigung, uns erst einmal in Materie zu vertiefen und mit möglichst vollständigen Informationen rauszugehen, zeugt von Qualitätsbewusstsein.

Natürlich sind diese Stärken bei allen unterschiedlich ausgeprägt. Wie gesagt, jede Person, egal, ob intro- oder extravertiert, kann diese Stärken entwickeln.  

Es geht darum, dass gewisse Dinge natürlicher und fast als Automatismen erscheinen, und andere dafür etwas mehr Effort brauchen.

Ich persönlich bin Fan davon, erst einmal auf die Stärken zu setzen und erst in einem zweiten Schritt anzufangen, die weniger entwickelten Fähigkeiten aufzubauen. Oder sich mit Menschen zusammenzutun, die einen ergänzen!

 

Wie wird man nun zum Kundenmagneten?

Allem voran geht die richtige Marketingstrategie (das Schreckenswort). Zu wissen, was deine Vision, Werte und Ziele sind. Wer deine Wunschkund*innen sind, was sie brauchen und wie/womit du sie mit deinen Stärken erreichen kannst.

Ohne dieses Wissen nützen dir die glitzernden und professionellsten Massnahmen nichts.

Wie kommst du zu diesem Wissen? Indem du in Communities gehst, wo es um dein Business geht und dich mit Menschen austauscht, die potenziell deine Kund*inne werden könnten. Zuhörst, was um dich so abgeht, wo die Fragen und Probleme liegen. Und indem du dich hinsetzt, in dich hineinhorchst und herausfindest, was dir wichtig ist. Ein paar Anregungen dazu findest du in den Beiträgen «Authentisches Marketing» und «Ideen für Social Media und Blogbeiträge». 

 

Die gängigen Kundenmagneten-Massnahmen

Die Kundenmagneten-Massnahmen sind – wie schon erwähnt – letztlich immer die gleichen:

  • Suchmaschinenoptimierung (SEO) für all deine Plattformen, nicht nur die Webseite (Also auch YouTube, Pinterest, Instagram.

     

  • Hilfreicher Content in unterschiedlichen Formaten (passend zu deinen und den Bedürfnissen deiner Wunschkund*innen).

     

  • Biete offene Türen und gute Kontaktmöglichkeiten für Interessierte.

     

  • Auf deine Weise netzwerken, sodass Menschen auf dich zukommen. Für mich heisst das: eine regelmässige, aber sanfte Präsenz auf den relevanten sozialen Medien, in den Kommentaren, aber auch mit Posts, die von Herzen kommen.

     

  • Wenn dich jemand kontaktiert, antworten, austauschen, deine Einfühlsamkeit nutzen, um die Person näher kennenzulernen

In den nächsten Wochen werde ich näher auf Strategie und Massnahmen eingehen.


Was interessiert dich an diesen Themen am meisten? Was würde dir sofort weiterhelfen? Hinterlasse doch einen Kommentar.   

Brauchst du Inspiration oder Unterstützung zum Thema Marketing für Introvertierte? Lerne mich in einem unverbindlichen Gespräch kennen und buche hier einen kostenlosen Termin: https://calendly.com/termin-mit-wortheldin/30min

Folge mir auch auf YouTube und Instagram